Bachflohkrebs

vorherige Fliege

Obwohl sie in Grundnähe gefischt werden gab es auf dem Fliegenmarkt kaum beschwerte Bachflohkrebse zu kaufen weshalb man diese besser selbst bindete. Heute findet man in den diversen Angelgeschäften öfters bleibeschwerte Bachflohkrebse.

Am liebsten mag der Bachflohkrebs langsam fließende Gewässer. Dort findet man ihn dann häufig in den Uferzonen an feinen Wurzeln in den unterschiedlichsten Farben (creme, beige, gelb, orange, oliv, helles grün bis zum dunklen tannengrün). Sie können bis zu 2,5 cm lang werden (Hakengröße). Die beste Zeit ist der Spätherbst und Winter.

Haken: Shrimp-Haken Größe 10 - 12
Faden: gelb, Oliv, Braun (je nach vorkommender Farbe oder gewünschter Rippung)
Schwänzchen
bzw. Fühler:
gelbe, orange, oliv, grün oder cremefarbene Hahnenhechel. Kann man aber auch weglassen!
Körper: grobes gelb-, orange, grün, oliv- oder cremefarbenes synth. Dubbing (je nach Vorkommen).
Rückenpanzer: Latex (ich zerschneide immer alte Plastiktüten mit viel Reklame darauf oder auch durchsichtig wenn das Dubbing schon die richtige Farbe hat).
Rippung: ovales Goldtinsel oder auch Hauptfaden.
Beschwerung: Bleidraht
Köpfchen: aus Hauptbindefaden

1. Schritt

Haken einspannen.

2. Schritt

Grundwicklung über den gesamten Hakenschenkel.

3. Schritt

Dann Bleidraht auf Hakenlänge zuschneiden auf den Hakenschenkel legen und einbinden. Wer möchte kann hier auch Sekundenkleber verwenden. Für den nächsten Arbeitsgang wird der Faden vorne in Örnähe benötigt.

4. Schritt

Im nächsten Schritt wird der Hauptfaden gewachst und . . .

5. Schritt

. . . etwas Dubbing aufgetragen. Hier empfielt es sich in kleinen Schritten vorzugehen. Also immer wieder etwas Wachs auf den Faden geben, ein bisschen Dubbing auftragen und den Strang (in diesem Falle) nach hinten winden.

6. Schritt

Das ganze solange bis ein schöner, gleichmäßiger Körper entsteht.

7. Schritt

Jetzt wird eine Folie an beiden Seiten etwas konisch zugeschnitten und am Hakenbogen eingebunden. Im Beispiel verwende ich eine Klarsichtfolie weil das Dubbingmaterial schon die gewünschte Farbe hat. Man kann aber auch gefärbte Folien verwenden oder seht Euch einmal manche Einkaufstüten an. Da findet man oft alle benötigten Farben. Einfach einen Streifen davon ausschneiden.

8. Schritt

Nun wird auch klar warum wir ausnahmsweise einmal von vorne (Ör) nach hinten (Hakenbogen) gearbeitet haben. Mit dem Hauptfaden wird die Folie fixiert und gleichzeitig eine Rippung vorgenommen. Der Faden ist am Ende vorne am Ör wo man noch ein schönes Köpfchen formen kann.

9. Schritt

Wie bei den meisten Fliegen wird auch der Bachflohkrebs mit einem Whipfinish abgeschlossen. Achtung durch den gekrümmten Shrimphaken kann der Faden leicht über das Ör rutschen! Den Whipfinisher einfach etwas schräger halten.

10. Schritt

Fertig ist ein kleiner, schnell gebundener Bachflohkrebs!

vorherige Fliege