Mosquito

vorherige Fliege

Eine der erfolgreichsten Trockenfliegen-Klassiker der vom Spätherbst bis in den Winter hinein (sehr kleine Haken, Größe 20-22) gefischt wird. Ab Hakengröße 20 bringt Flügel einzubinden nichts mehr. Da können sie getrost weggelassen werden.

Haken: Größe 10 - 22
Faden: schwarz
Schwänzchen: Hahnenhechelfibern grizzly
Körper: Kiel von der Hahnenhechel
Flügel: Hahnenhechelspitzen grizzly
Hechelkranz: Hahnenhechel grizzly
Köpfchen: schwarz aus dem Hauptbindefaden

1. Schritt

Haken einspannen.

2. Schritt

Grundwicklung über den gesamten Hakenschenkel.

3. Schritt

Fibern einer grizzly Hahnenhechel am Hakenbogen als Schwänzchen einbinden und Faden nach vorne (Ör) führen. Dort werden zwei Spitzen von Hahnenhecheln zunächst so eingebunden dass sie mit der Spitze über das Ör hinausstehen. Dann werden sie mit einer Stützwicklung zu Flügeln aufgerichtet und mit einer 8-er-Wicklung in V-Stellung gebracht.

4. Schritt

Von einer weiteren Hahnenhechel werden alle Fibern abgezupft und der blanke Kiel am Hakenbogen nach hinten eingebunden. Der Faden wird danach hinter die Flügel geführt.

5. Schritt

Nun wird der Hahnenhechelkiel in engen Windungen bis zu den Flügeln gewickelt und dort fixiert. Achtung: Der Kiel ist wie eine Feder gespannt!

6. Schritt

Eine weitere Hahnenhechel (grizzly) wird unmittelbar hinter den Flügeln eingebunden.

7. Schritt

Die Hechel wird hinter den Flügeln drei mal und vor den Flügeln zwei mal gewunden und vor den Flügeln fixiert. Jetzt kann sie abgeschnitten werden und . . .

8. Schritt

. . . mit dem Hauptfaden wird noch ein konisches Köpfchen geformt..

9. Schritt

Mit einem Whipfinish wird die Fliege abgeschloßen.

Wer möchte kann den Körper und das Köpfchen noch lackieren. aber daran denken - es ist eine Trockenfliege.

10. Schritt

Die Mosquito ist fertig.

vorherige Fliege