In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi

11. September 2013

Das letzte Hochwasser hat in der Leitzach einiges verändert. Es sind viele neue tiefe Gumpen und Rinnen entstanden welche zum Teil uns Fliegenfischern das Waten etwas erschweren aber den Fischen wieder bessere Möglichkeiten bieten abzutauchen. Mich persönlich freut's und ich stell mich gern wieder auf diese neuen Situationen ein. Nur unmittelbar nach dem Hochwasser hatte ich kurz das Gefühl, die Fische hätten sich eine andere Heimat gesucht aber im Lauf der Zeit kamen doch einige wieder zurück.

Mit Susi und Andi bin ich heute in der Fliegenstrecke der Leitzach, in Wörnsmühl. So oft war ich schon in diesem typisch, bayrischen Ort mit seinem Wirtshaus, Kirche und Maibaum. und man kennt sich mittlerweilen sehr gut und hegt einen freundschaftlichen Umgang mit den Bewohnern. Mein erstes Ziel ist aber immer die Leitzachbrücke direkt im Ort. Von hier oben aus lässt sich immer sehr gut die jeweilige Situation im Wasser beobachten. Wasserstand, Fische, Insekten und was sonst noch alles für einen schönen, erfolgreichen Fliegenfischtag notwendig ist.

Schon am oberen Wehr, wo wir mit dem Fischen beginnen, zeigt sich diese Regenbognerin an einer Nymphe interessiert. Das fängt schon gut an für uns Drei und soll auch so weiter gehen.

11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi

11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi

Eine kurze Rast und Strategieüberlegung bevor's mit dem Fischen weiter geht. Regenbogner, Bachforellen und Äschen wechseln sich in ihrer Beißfreudigkeit ab. Äschen dürfen natürlich weiterschwimmen und auch die anderen sind zum Mitnehmen noch etwas zu klein.

11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi

11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi

Ein Blick von der Brücke auf meine zwei Begleiter und ein Blick unter Wasser auf eine kleine Bachforelle. Sie läßt sich sogar fotografieren ohne dass sie am Haken hängt. Nach einer ausgedehnten Mittagspause geht's stromabwärts weiter wie es in der Früh angefangen hat. Wieder zeigt sich eine Regenbognerin von Andi's Doppelkopfnymphe beeindruckt und ich freu mich wieder über ein paar schöne Unterwasseraufnahmen.

11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi

11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi

Bei einer neu entstandenen Rinne, von denen ich Anfangs erzählte, fangen wir abwechselnd eine ReFo nach der anderen. Ich freu mich für Susi und Andi und wünsch ihnen jetzt schon ein schönes kulinarisches Vergnügen mit den Regenbognern im Kreise ihrer Familie und Freunde.

11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi 11. September 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Susi und Andi

Danke Susi und Andi für den schönen, erfolgreichen Tag in Wörnsmühl!