In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian

14. Juli 2013

Heute bin ich mit Sebastian, schon einem erfahrenem Fliegenfischer, in der Wörnsmühler Leitzach. Trotzdem endlich einmal seit ein paar Tagen die Sonne scheint, ist das Wasser der Leitzach noch ganz schön kalt, was aber an dem herrlichen Sommertag sehr erfrischend ist. Schon von der Brücke aus lassen sich ein paar Äschen beobachten welche immer wieder mal steigen. Bilder, die auch nachts des öfteren bei Fliegenfischern für schöne Träume sorgen.

Ein bisschen dauerts wieder bis sich die erste "Maßige" für meine Ritz-D an der Tenkararute interessiert. Eine schöne Regenbognerin welche sich mächtig in's Zeug legt um nicht in einer warmen Pfanne zu landen. Die Kamera ist ihr nicht ganz geheuer weshalb sie immer wieder flüchtet wenn sie sie sieht. Entweder ist es eine Einbildung von mir oder es ist was dran. Ich hab manchmal das Gefühl daß Regenbogner wesentlich aggressiver auf die Kamera reagieren als Saiblinge oder Bachforellen. Aber ein paar mal bekomm ich sie doch vor die Linse.

14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian

An den beiden Wehren und an der Brücke lassen sich immer wieder ein paar Fische sehen. Zumindest wissen wir dass sie da sind auch wenn sie im Moment nicht beissen wollen. Sie sind ja keine Wiederkäuer, welche den ganzen Tag am kauen sind und gönnen sich auch mal Fresspausen. Für uns auch das Stichwort beim Negele einzukehren und unsere Leistungskraft wieder herzustellen.

14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian

Frisch gestärkt gehts nochmals an's obere Wehr und wieder nimmt eine Bachforelle mein Angebot, eine Ritz-D, fein an der Tenkararute serviert, mit Leidenschaft an. Auch wenn die Leitzach kalt ist so will ich an dem heißen Sommertag die schöne Bafo nicht mehr als für ein Foto strapazieren. Schnell unter Wasser an der Kamera vorbeigeführt, abgedrückt und das war's auch schon. Zum Mitnehmen war sie noch etwas zu klein. Vielleicht schickt sie ja ihre Oma oder Opa um zu beweisen daß sie wirklich von einer kleinen Fliege durchs Wasser gezogen wurde.

14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian

Bei der Bacheinmündung ist diesmal Sebastian dran mit dem drillen. Eine Refo holt sich seine Fliege und zieht mit ihr ab in die Strömung aber Sebastian hat die Sache gut im Griff und landet sie souverän. Petri, Sebastian! Das Abendessen ist gesichert.

14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian

Wir wandern etwas Flußabwärts zum Knie wo durch das Hochwasser fast neue Strukturen entstanden sind. Dort hatte ich dann eine merkwürdige Begegnung mit einer kleinen Äsche. Sie schwamm auf mich zu und kuschelte sich an mein Bein als wären wir Freunde welche sich schon ewig nicht mehr gesehen haben. Erst als ich mit der Hand ins Wasser ging schwamm sie etwas weg, aber nicht hastig als wenn sie flüchten würde sondern eher gemütlich. Ich sah aber auch dass sie etwas schwankte beim schwimmen und konnte sie sogar in aller Ruhe fotografieren. Äußerliche Verletzungen konnte ich keine erkennen. Irgendwie sah das Ganze nach einem stummen Hilferuf aus aber wie konnte ich ihr helfen? Rausnehmen und abschlagen? Nein, da hätte ich doch ein wenig Skrupel. Wir bringen ja auch keine Menschen um nur weil sie krank sind. Ich lass sie einfach schwimmen in der Hoffnung daß sie sich wieder erholt. Vielleicht hilft ihr das mittlerweilen wieder gute Wasser der Leitzach das auch die Kuh im zweiten Bild genüßlich säuft.

14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian

Sebastian versucht noch weiter sein Glück und ich mach mich langsam auf den Heimweg. Ich hatte noch allerhand zu tun und es fällt mir schwer, an diesem herrlichen Sommerabend nach Hause zu fahren.

14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian

14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian

14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian 14. Juli 2013 - In der Wörnsmühler Leitzach mit Sebastian

Danke Sebastian! War ein super Fliegenfischtag mit Dir!