Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

24. Mai 2013

Die Eisheiligen sind schon seit ein paar Tagen vorbei und der Wetterbericht sagt nichts gutes für den heutigen Tag. Trotzdem beschließen Lorenz, ein junger, sympathischer und hervorragender Fliegenfischer und ich, diesen "saukalten" Tag in der ebenso "saukalten" Leitzach zu verbringen. In den Bergen hat's sogar geschneit und sämtliche Wetter begleiten uns auf der Suche nach den Bafos und Refos. Ja, suchen mussten wir die Fische heute. Bis auf ein paar "Minis" machten sie sich ganz schön rar. Wir schoben dass auf das Wetter obwohl sich für 5 Minuten sogar mal die Sonne blicken ließ, aber kein Wasserbewohner.

24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

Aber unverdroßen wandern wir vom oberen Wehr flußabwärts zum unteren Wehr und trösteten uns damit dass der Tag ja erst angefangen hat und noch vieles bringen kann. Ich erzähl Lorenz von den schönen Fängen der letzten Tage auch wenn es im Moment nicht so aus sah als ob da irgendwo ein Fisch wäre. Vielleicht wollte ich mich auch nur selbst beruhigen. Langsam wurden auch noch die Hände richtig klamm und das Knoten binden wurde schwieriger. Bei gefühlten 2° Grad und hunger zieht es uns förmlich ins nahegelegene Wirtshaus Negele und wir freuten uns erstmal auf eine heiße Suppe bevor's dann mit Schnitzel und Gulasch weiter ging. In der urigen, bayrischen Gaststube war's schön warm und langsam kam wieder Leben in unsere gefrorenen Glieder. Was für eine Wohltat!

24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

Gestärkt und wieder aufgewärmt gings am Nachmittag zu meinem Lieblingsplatz in der Leitzach, die Kurve mit dem kleinen Bach und dem Wasserfall. Hier hab ich schon schöne und erfolgreiche Tage verbracht. Vor ein paar Tagen hatten wir dort eine schöne Äsche gefangen. Mal sehn ob sich hier wenigstens ein paar Fische zeigen.

Lorenz versucht es jetzt mit einem Streamer und bindet eine von ihm selbst kreierte und gebundene Mühlkoppenimitation an's Vorfach. Ein paar Würfe und . . . ein Ruck dem gleich darauf ein Freundenschrei folgte und ein schöner Fisch den wir aber erst sahen als er ein paar mal richtig aus dem Wasser schoß. "Da Wahnsinn!" Es war eine halbmetrige und richtig gut genährte Äsche. Wir konnten's gar nicht fassen. Den ganzen Tag nichts und dann so ein herrliches Geschöpf. Ich tauche ab in's eiskalte Wasser der Leitzach und Lorenz führt die Schönheit gefühlvoll und souverän an der Unterwasserkamera vorbei. Ganz kurz raus, ein Foto mit dem Fänger gemacht und schon darf sie wieder weiterschwimmen. Wärend sie Lorenz behutsam zurücksetzt kann ich sie noch schnell im Wasser messen und sie hatte fast auf den Millimeter genau 50 cm. Ich freu mich über solche Fänge immer wieder wie ein Kind. Was für ein Fisch! Was für ein schönes Erlebnis für einen tollen jungen Fliegenfischer! Ein dickes Petri nochmals zu dem klasse Wasserbewohner, Lorenz!

24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

Nach ein paar vergeblichen Versuchen, das Ganze nochmals zu wiederholen, trennten wir uns schweren Herzens von diesem Traumplätzchen und machten uns glücklich und zufrieden wieder auf den Weg flußaufwärts zum Wehr. Irgendwie konnte ich es nicht glauben dass dort gar nichts geht. Mit der Tenkararute hatte ich dort, auch vor ein paar Tagen, einen Fisch nach dem anderen. Sie sind da, aber vielleicht gibt's ja für die Fische auch so eine Art warmes Stübchen.

24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

Am Wehr hatten wir heute Morgen ein paarmal Kontakt mit ein paar kleinen, vorwitzigen Bafos und Refos und da wollten wir's nochmals versuchen. Da sind bestimmt auch größere. Zur Überzeugung bindet Lorenz eine rote Montana an und "wer sagts denn!", eine schöne Bachforelle interessiert sich für sie und beide haben wir wieder was zu tun, Lorenz über Wasser und ich unter Wasser. Trotz dem eiskalten Wasser und den halbgefrorenen Fingern gelingt mir der Druck auf den Auslöser der Kamera. Lorenz kann stolz sein. Die Umstände waren heute nicht gerade ideal und trotzdem, oder vielleicht deswegen, gelingen ihm ein paar schöne Fänge die er bestimmt heute Nacht nochmals erleben darf.

24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach 24. Mai 2013 - Mit Lorenz wieder in der Wörnsmühler Leitzach

Lieber Lorenz, es war ein toller Fliegenfischertag heute mit Dir den wir unbedingt wiederholen müssen!
Du bist ein klasse Fliegenfischer!