Goldener Oktober am Stallauer Weiher

29. Oktober 2011

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

Heute bin ich mit Andi an einem Gewässer in der Nähe von Bad Tölz, dem Stallauer Weiher. Eigentlich ist er für einen Weiher fast schon zu groß und für die Bezeichnung See noch zu klein. Eins ist er aber sicher, ein Platz, an dem man, trotz der Nähe zur Straße die Seele richtig baumeln lassen kann. Warum es oft heißt "Goldener Herbst oder goldener Oktober" kann man jetzt gut verstehen. Wie in Gold gefasst zeigt er sich nochmals von seiner schönsten Seite bevor er vom eintönigen Weiß des Winters zugedeckt wird.

Ich erinnere mich noch gerne an frühere Zeiten in denen ich oft hier war. Karpfen, Hecht und Forellen waren die Hauptfische. Auch meine persönliche Rekord-Schleie von 57 cm hab ich hier gefangen und den Rekord bis heute noch nicht übertroffen. Jedenfalls freu ich mich, heute, an diesem herrlichen Oktobertag wieder einmal hier zu sein. Begleitet werde ich von Andi einem jungen Fliegenfischer mit dem ich schon öfters unterwegs war. Wir haben uns vorgenommen mit der Fliegenrute den Hechten etwas nachzustellen. Weil wir uns nicht ganz sicher waren auch einem "Esox lucius" wie der Lateiner sagt, vom Ufer aus zu begegnen, haben wir vorsichtshalber auch die kleine (Forellenrute) mit den erforderlichen Fliegen eingepackt.

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

Gar nicht so einfach mit der schweren Rute und den Streamern aus den Büschen heraus zu werfen. Hin und wieder kann man aber auch etwas ins Wasser steigen um eine bessere Wurfposition zu bekommen. Andi macht das ganz gut und ich kann vom Ufer aus beobachten wie sich die Rute biegt. Mein Herz klopft etwas schneller und . . . Hänger! Schade, hat aber von Weitem gut ausgeschaut!

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

Der Schwan muß es gewohnt sein dass sich hier ständig Fischer rumtreiben denn er taucht immer wieder unter ohne von uns nur die geringste Notiz zu nehmen. Ein schöner "Baumschwammerl" hat sich den herbstlichen Farben angepasst.

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

Andi und ich wandern gemütlich um den Stallauer-Weiher herum und unser Blick wechselt immer wieder vom malerischen Herbstwald am Hang gegenüber zum Wasser vor unseren Füßen. Ob sich nicht doch einmal ein Hecht sehen läßt - und wenns nur ein kleiner ist? Wir sind ja mittlerweilen schon etwas bescheidener geworden. Am Damm versuchen es auch einige auf Hecht, sogar mit einem ferngesteuerten Futterboot das immer wieder in die Mitte des Weihers fährt. Aber bisher auch vergeblich.

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

Wenn sich schon kein Hecht sehen läßt widme ich mich halt der näheren Umgebung, dem Gras zwischen dem Schilf direkt vor meinen Füßen. Da tummeln sich noch viele Köcherfliegen die vielleicht das ganze Jahr verschlafen haben und jetzt schnell noch die letzten Sonnenstrahlen nutzen in ihrem kurzen Leben.

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

Mittlerweilen sind wir schon fast einmal herum, vorbei am Campingplatz an dem leider nicht gefischt werden darf. Vielleicht wissen die Fische das und stehen alle dort. Da werden sie gut gefüttert und sie brauchen keine Angst zu haben vor Fischern wie Andi, der immer gut fängt. An der anderen Uferseite, am Weg sind viele Bäume und auch im Wasser liegt viel Todholz. Eigentlich der ideale Platz von denen ein Hecht aus schön aus der Deckung heraus seine Jagd auf die vielen Rotaugen und Barsche machen kann von denen es hier manchmal nur so wimmelt.

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

Auf einem Baumstumpf finde ich eine leere Teichmuschel. Offenbar wusste da jemand nicht dass sie unter Naturschutz stehen. Auf einem weiteren Baumstumpf haben sich diese Schwammerl - ich glaube es sind Stockschwammerl - ausgebreitet. Fast sieht es aus wie ein gedeckter Tisch. Man braucht nur noch Messer und Gabel daneben legen . . .

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

In den nächsten Bildern bestätigt sich der "Goldene Oktober". "Was für Farben!" Die Natur ist doch der beste Maler. Mag so etwas für viele kitschig erscheinen, ich könnte mich nicht satt sehen an dieser Farbenharmonie.

Zu den optischen Genüssen fehlen natürlich noch die kulinarischen Genüsse an die mich jetzt mein knurrender Magen erinnert. Wir suchen uns ein schönes Plätzchen direkt am Wasser und tauschen die Rute (aber nur ganz kurz) mit Knackwürscht und Brezn. Richtige Fliegenfischer sind halt auch richtige Genießer!

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

Gut gestärkt geht's jetzt nicht mehr auf Hecht sondern auf die "Ganz Großen", die Rotaugen und Barsche. "Wenn schon kein Hecht dann wenigstens ein paar Rotaugen und/oder Barsche"! Gut dass wir auch unsere kleinen Ruten eingepackt haben. Mit der Fliege auf die kleinen Räuber kann auch Spaß machen. Wärend die Rotaugen eher eine Red-Tag bevorzugen greifen die Barsche lieber zu einer Pheasant Tail. Alle spielen richtig schön mit. Selbst wenn sie schon mehrmals am Haken hingen gehen sie immer wieder auf die Fliege los. So gelingen mir wenigstens ein paar Unterwasserfotos wenn auch das Wasser etwas trüb und aufgewühlt ist.

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

Bis zum Abend genießen wir diese schöne Herbststimmung und das Spiel mit den kleinen Unterwasserbewohnern. Am Ende kam sogar noch eine Regenbogenforelle und noch ein größerer Fisch vorbei den wir aber auf die Schnelle nicht zuordnen konnten. Die holen wir uns nächstes Jahr wenn sie noch größer sind, gell Andi?

29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher 29. Oktober 2011 - Goldener Oktober am Stallauer Weiher

Ich hätte den Bericht auch "Vom Hechttraum zur Rotaugenrealität" betiteln können. Zitat von Andi, frei nach dem Sprichwort "Viele Hunde sind des Hasen Tod!":

"Die Hechte wurden alle von den Rotaugen gefressen, weil es hier soviele gibt!".

Danke Andi für den tollen Tag mit Dir wenn's auch diesmal kein Hecht war!