Die Königseer Ache

17. September 2011

Heute möcht ich einmal ein Juwel aus dem Berchtesgadener Land vorstellen. Die Königseer Ache. David, ein Freund aus meinem Verein mit dem ich schon öfters Fliegenfischen war, begleitet mich.

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

Die Königseer Ache ist ein Traumgewässer für jeden Fliegenfischer. Sie kommt aus dem Königsee und fließt nach Berchtesgaden wo sie mitten in der Stadt mit der Ramsauer Ache zusammenfließt. Von hier aus ändert sie ihren Namen und heißt dann Berchtesgadener Ache. Fischereilich betreut wird sie vom Fischereiverein Berchtesgaden / Königsee. Sehr schön sind die unterschiedlichen Strukturen der Königseer Ache welche beim Fliegenfischer nie Langeweile aufkommen lassen.

Heute, an diesem wunderschönen Frühherbsttag ist die Ache sehr seicht und klar. Ensprechend scheu sind auch unsere Freunde, die Fische. Sie nehmen nicht "reißaus" sondern bleiben einfach stehen und verweigern jeglichen Leckerbissen den wir ihnen in Form von Fliegen vorsetzen. An der "Nassen Wand" welche auch im Winter einen Besuch lohnt da sie dann meist gefriert und eine imossante Eiswand bildet, beginnen wir unsere Wanderung mit der Fliegenrute.

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

Als ich das letzte mal vor ein paar Wochen mit Markus hier war, hatten wir einen wesentlich höheren Wasserstand. Auch die Strömung an der Wand entlang war bedeutend heftiger. Heute ist sogar der Wandfuß am Grund der Ache zu sehen und auch ein paar Fische zeigen sich wenn sie auch unsere Nymphen und Trockenfliegen verschmähen. David und ich nehmen das aber locker. Wir haben ja auch unsere festen Zeiten bei der Nahrungsaufnahme. Wir gehen einfach weiter und versuchen unser Glück in einer Rinne welche sich unter Büschen am anderen Ufer dahinschlängelt.

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

Eine weitere Etappe der sich ständig ändernden Königseer Ache ist eine klassische große Gumpe am "Urstein". Na die riecht ja förmlich nach Fisch. Der "Urstein" ist ein großer Felsen mitten im Fluß. Wärend David vorsichtig auf den Felsen pirscht um von dort die Fische zu beobachten und anzuwerfen bleibe ich unter dem Stein und versuche ihn als Deckung zu nutzen. Als ich ganz vorsichtig um die Ecke des Steins schaue sieht mich gleichzeitig eine Regenbogenforelle welche die selbe Idee hatte wie ich und ebenso vorwitzig um den Stein spitzt - nur von der anderen Seite her. Sie geht sofort zurück und ich versuche ihr um die Ecke herum eine Ritz-D anzubieten. Der Vorgang wiederholt sich ca. 10 Mal bis einer von uns Beiden aufgab. Der Eine war ich aber es war ein lustiges Versteckspielchen zwischen der Forelle und mir.

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

Noch in der Gumpe am "Urstein" haben wir endlich den ersten Fischkontakt. Eine Schönheit von Bachforelle die einer Mosquito nicht wiederstehen konnte. Mit meiner Unterwasserkamera tauche ich ab zu ihr. Sie spielt ihre Rolle als Fimstar in dem klaren Wasser der Ache sehr gut. Wie in einem Unterwasserballett zeigt sie sich ganz ruhig von allen Seiten. Sie ist einfach die Königin der Königseer Ache.

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

Der Bann ist gebrochen und etwas weiter in einer ufernahen Rinne interessiert sich eine Regenbognerin für Davids mehrfarbige Hasenohrnymphe. Hier ist das Wasser wesentlich dunkler und auch die Strömung stärker. Ein schöner Fisch den David souverän zu einem kurzen Landausflug überredet.

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

In der Mittagshitze in der die Fische ohnehin nicht so gut beissen suchen David und ich einen kleinen Biergarten auf in dem wir unsere Leistungskraft wieder herstellen. Unterwegs treffen wir auf dieses Zivilisationskunstwerk. Ich erspare mir jeglichen Kommentar und überlasse es dem Betrachter es in seine persönliche (Kunst-)Kategorie aufzunehmen.

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

Nach der Mitagspause sind wir nochmals am "Urstein" an der glasklaren Gumpe. Die Fische sind noch da und vielleicht auch mein vorwitziger Versteckspiel-Freund. Hin und wieder steigen sie und wir entscheiden uns für eine Trockenfliege, eine Mosquito.

Volltreffer! Eine Regenbognerin kann ihr nicht wiederstehen und verschwindet erst einmal mit ihr in den Tiefen der Gumpe. Schnell wieder die Kamera ausgepackt und die Verfolgung aufgenommen. Ja und da ist sie in ihrer ganzen Schönheit im glasklaren Wasser der "Urstein-Gumpe".

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

"Noch 3 Würfe!" ruft mir David zu bevor die Fische aufatmen dürfen. "Endlich packen die beiden "Paarfüßler" zusammen!" werden sich die Fische sagen. "Die haben uns lange genug an der Nase (Haken) herum geführt!".

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

Noch ein letzter Blick von der Brücke und dann heißt es Abschied nehmen von einem Traum-Fließgewässer das David und mir einen super Fliegenfischtag bereitet hat. Bestimmt waren wir nicht zum letzten Mal an der Königseer Ache mit seiner grandiosen Landschaft, seinem kristallklaren Wasser und Fischen die sich gar nicht so leicht zum Mitkommen bewegen lassen. Aber gerade daß machte heute das Fliegenfischen in der Ache so interessant und spannend

Die "Schlafende Hexe" im Hintergrund träumt warscheinlich auch schon von einer zauberhaften Fischwaid im Berchtesgadener Land wie David und ich sie heute erleben durften.

17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache 17. September 2011 - Wandern mit der Fliegenrute, Die Königseer Ache

Danke David für den super Fliegenfischtag!