Mit Hans an der Leitzach

27. August 2010

Hans lernte ich durch einen netten Zufall in einem Internetkaffee in Bad Tölz kennen. Wir fanden schnell heraus dass wir eine gemeinsame Leidenschaft hatten - das Fliegenfischen - und verabredeten uns gleich zu einem gemeinsamen Fliegenfischtag an der Leitzach, meinem Hausgewässer.

Ausnamsweise hatte die Leitzach heute mal einen fast normalen Wasserstand. Optimistisch (in Sachen Wetter) machte wir uns bei leichtem Regen mit T-Shirt auf den Weg. Es wird ja hoffentlich mal aufhören zu Regnen. Aber gegen Mittag wurde der Regen eher heftiger.

27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans

Lange dauerte es nicht bis die erste Regenbognerin die Goldkopfnymphe von Hans nahm. Fast wie im Lehrbuch: bedeckter Himmel, leichter Regen und die Fische beißen.

27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans

Für mich war der Tag heute eine kleine Prämiere. Nachdem meine gute alte Kamera nun schon zum zweiten mal "abgesoffen" ist und diesmal endgültig den Geist aufgab kaufte ich mir eine Neue - diesmal aber wasserdicht bis 10m und stoßfest bei einem Sturz von 2m. Nur nützte das alles nichts wenn man noch nicht daran gewöhnt ist dass man eine Wasserdichte Kamera bei sich hat.

Jedenfalls waren wir beide von einer großen Äsche so fasziniert weil sie sich bis auf einen halben Meter vor unseren Füßen breit machte dass ich erst einmal gar nicht daran dachte ein Foto zu machen von dieser Schönheit. Ich war richtig geblendet und reagierte erst als sie schon wieder von uns weg schwamm. Leider konnte ich nur noch ihren Schatten festhalten. Bei dem Anblick hüpften unsere alten Fliegenfischerherzen. Ich hoffe dass sie noch Jahre ihre Runden in der Leitzach dreht und für reichen Äschennachwuchs sorgt.

27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans

Kurz nach der tollen Begegnung mit der Äsche hatte Hans schon wieder die nächste Regenbogenforelle am Haken. Genau genommen an einer kleinen Goldkopf-Red-Tag.

27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans

. . . und so ging es weiter mit der (Lehrbuch-) Beißfreudigkeit. Der Regen wurde inzwischen immer heftiger und wir beschlossen im nahegelegenen Gasthof gemütlich Mittag zu essen und den Regen abzuwarten. Erst nach der anschließenden Kaffepause ließ der Regen etwas nach und wir konnten uns wieder gestärkt und aufgewärmt in die mittlerweile angetrübte Leitzach begeben. Diesmal holten wir uns aber vorher noch unsere Regenkleidung vom Auto.

27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans

Nachdem ein paar Fische gestiegen sind versucht Hans es nun mit einer Trockenfliege - ja, wieder lehrbuchmäßig. Die nächste Regenbognerin. Das Gesicht von Hans sagt alles.

27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans

Bei so einer erfolgreichen Fischerei bleiben die Zuschauer natürlich nicht aus.

27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans

Langsam wage ich mich mit meiner neu erworbenen Unterwasserkamera an die Wasseroberfläche. Irgendwie traute ich ihr noch nicht so ganz. Hans hatte schon wieder die nächste Forelle am Haken und so kamen diese schönen Drillfotos, knapp über der Wasseroberfläche, zustande.

27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans

Am Spätnachmittag und gegen Abend wurde es dann zunehmend schöner und wärmer - klar, wir hatten jetzt ja auch die warmen Sachen und die Regenkleidung an.

27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans 27. August 2010 - An der Leitzach mit Hans

Mit einer schönen Bachforelle die ohne Foto auskommen durfte ging der ruhige, gemütliche und trotzdem (oder deswegen?) erfolgreiche Fliegenfischtag in der Leitzach zu Ende.

Danke Hans für den tollen Tag!