Pfingsten an der Leutascher Ache

23. Mai 2010 (Pfingstsonntag)

Mit meinen Freunden (Hildegard, Paul und Markus) an einem wunderschönen Gebirgsbach.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

Wenn sich Menschen die sich verstehen, in einer grandiosen Umgebung an einem klassischen Gebirgsbach zum Fischen treffen dann ist das pure Lebensfreude und Lebenskunst. Da kann nicht ein mal Petrus wiederstehen der uns für dieses Pfingstwochenende auch noch ein Traumwetter bescherte. Hat es doch ein paar Tage vorher noch bis ins Tal herunter geschneit.

Heute, am Pfingstsonntag ging es zum Aklimatisieren, Lernen und Einwerfen aber erst einmal an den Weidachsee. Hildegard hatte den "Dreh" bald heraus und auch die ersten Erfolge.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

Wärend wir noch am Weidachsee übten zog es Markus, der die Leutascher Ache ja schon kannte, an's Fließgewässer. Paul begleitet ihn und macht diese schönen Fotos von seinen Erfolgen.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

24. Mai 2010 (Pfingstmontag)

Heute, am Pfingstmontag war es auch für uns (Hildegard und mich) Zeit, die Leutascher Ache zu besuchen. Paul sah sich ein bisschen in dem schönen Gaistal um und ich tauschte die Fliegenrute mit dem Fotoapparat.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

Auch Markus schießt noch ein Foto von dieser grandiosen Gebirgswelt bevor er sich wieder den Fischen zuwendet.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

In einer Gumpe hinter den großen Steinen tummelten sich einige schöne Forellen. Eine schöne Regenbogenforelle (47 cm) konnte dann einer kleinen Red-Tag nicht wiederstehen.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

An dem heißen Tag brauchten wir nicht ein mal Getränke. Das Wasser schmeckte besser als jedes andere Getränk. Ich glaub wir haben an dem Tag den Wasserpegel der Leutasch ein wenig gesenkt.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

Wir fischten Richtung Gaistal welches die Gebirgsketten Zugspitze und Karwendel trennt hinauf bis zur Fischereigrenze. Würde man das Tal weiter hinauf gehen, würde man am Ende des Tals auf den Igelsee treffen aus dem die Leutascher Ache entspringt, durch das ganz Gaistal und Leutaschtal fließt um dann in der Nähe von Mittenwald in die Isar zu münden. Also fast ein heimisches Gewässer.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

Am Ufer entlang blühte schon der Enzian und Almenrausch. Was vielleicht für viele kitschig wirkt war für uns Natur pur! Hier kann man die Seele richtig baumeln lassen und hin und wieder war auch eine Bachforelle an der Fliegenrute wenn auch noch etwas klein. Sie durften natürlich weiterschwimmen.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

Ein paar Kilometer wieder flußabwärts sahen wir uns an einem Parkplatz fast nach Grönland versetzt. Ein riesiger Eisberg erinnerte uns daran dass der Winter noch gar nicht solange entfernt war. Jedenfalls ein schöner Platz zum Rasten und Brotzeit machen.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

An diesem Wasserfall stiegen immer wieder große Forellen hoch und ich wollte ein Foto machen wie man es oft beim Lachsaufstieg in Kanada sieht. Aber vermutlich sind unsere heimischen Gebirgsforellen fotoscheuer als die kanadischen Lachse. Denn sie stiegen nur wenn die Kamera in der Tasche war. In den ruhigeren Zonen links und rechts des Wasserfalls standen links eine schöne Regenbogenforelle und rechts mehrere Bach- und Regenbogenforellen. Wärend Markus von einem Logenplatz auf der linken Seite aus die Regenbogenforelle anvisierte namen wir uns die Forellen auf der rechten Seite vor. Ein Schrei am anderen Ufer signalisierte uns dass Markus erfolgreich war. . . und schon sahen wir ihn über Stock und Stein laufend beim Drill einer schönen 45-er Regenbogenforelle.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

Wir hatten auf der rechten Seite weniger Glück. Mehrere Metallstangen welche aus dem Wasser ragten zogen unsere Fliegen magisch an und die Forellen sprangen (aus Schadenfreude über unsere verlorenen Fliegen) vor unserer Nase herum. Markus versuchte es auch nochmal auf unserer Seite aber ohne Erfolg.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

Noch ein letzter Blick auf den oberen Teil der Leutascher Ache bevor wir uns von diesem schönen Fleckchen Erde verabschieden um auch im unteren Teil nahe der Klamm unser Glück zu versuchen. Hier hatte Markus dann noch einen kräftigen Biss aber dabei blieb es.

23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache 23. und 24. Mai 2010 (Pfingsten) in der Leutascher Ache

Ein Traum Pfingstwochenende in einer grandiosen Umgebung mit Super Leuten geht leider zu Ende. Schöner kann man sich Fliegenfischen kaum noch vorstellen.

Danke Hildegard, Paul und Markus für diese unvergeßlichen Pfingsttage mit Euch!