Rama dama am Schliersee

25. April 2009

Thomas Wimmer (genannt "Dammerl"), damals Oberbürgermeister von München, prägte den Begriff "Rama dama" im Zusammenhang mit den Aufräumungsarbeiten nach dem Zweiten Weltkrieg. Heute wird der bayrische Ausdruck "Rama dama" immer dann verwendet wenn sich mehrere Leute zusammen finden um in unserer näheren Umwelt "aufzuräumen". So haben sich ca. 70 Mitglieder (50 Erwachsene und 20 Jugendliche) aus den Fischereivereinen Miesbach-Tegernsee, Schliersee, der Feuerwehr und der Wasserwacht zusammengefunden den Uferbereich rund um den Schliersee aufzuräumen. Eine gute Umweltaktion an der ich mich gerne beteiligte.

Zusammen mit Fritz, einem sympathischen Anglerkollegen konnten wir doch einiges an Müll sammeln. Flaschen, Porzellan, Autoteile, jede Menge Glasscherben, Maschinenteile, ein ausgedienter Blumenkasten u.v.m war allein unsere Ausbeute.

25. April 2009 - Ramadama am Schliersee 25. April 2009 - Ramadama am Schliersee 25. April 2009 - Ramadama am Schliersee 25. April 2009 - Ramadama am Schliersee

Auch von der Wasserseite aus wurde fleißig Müll gesammelt.

25. April 2009 - Ramadama am Schliersee 25. April 2009 - Ramadama am Schliersee

Bei einer verdienten Brotzeit und einem geselligen Beisammensein am Bootsplatz wurde noch über vieles diskutiert bevor es wieder hinaus zum Fischen oder nach Hause ging.

25. April 2009 - Ramadama am Schliersee 25. April 2009 - Ramadama am Schliersee 25. April 2009 - Ramadama am Schliersee

25. April 2009 - Ramadama am Schliersee

Zwei volle LKW-Ladungen wurden insgesamt gesammelt darunter auch ein altes Fahrrad!

Eine schöne Aktion unserer Umwelt zuliebe.